Referenzen

BIM-Modellierung mit Mengenermittlung und einer weitgehend automatisierten Kostenplanung

Die Planung und KV-Erstellung für diverse Szenarien beim Grossprojekt Hirzenpark (300 Mietwohnungen, Gewerberäume, öffentlicher Park) mit zahlreichen Baukörpern und Bauphasen war im vorgegebenen Zeitrahmen von 2½ Monaten nur mittels einer BIM-Modellierung mit Mengenermittlung und einer weitgehend automatisierten Kostenplanung zu erreichen. Dafür standen 2D-Pläne zur Verfügung, die jedoch weiter vertieft werden mussten.

Harder Spreyermann Architekten AG, ein renommiertes Architekturbüro aus Zürich, beauftragte terra® digital mit einer Situationsanalyse. Basierend auf deren Erkenntnissen wurde terra® digital mit der Begleitung des BIM Managements, der BIM Koordination, der Modellierberatung mit Vectorworks sowie der Mengen- und Kostenermittlung beauftragt. Sämtliche Projektziele konnten erreicht werden. Im Rahmen der Strategie-Beratung konnte das ursprünglich geplante Vorgehen zudem wirtschaftlich erheblich optimiert werden.

Strategieberatung Architekturbüro

Qualität, Kontinuität und die Leidenschaft für anspruchsvolle Architektur bilden die Grundlage für das Architekturbüro Gisel + Partner AG, mit bald 60 jährigem, erfolgreichen Bestehen in Arbon (TG) am Bodensee. Kerngeschäft ist das Entwerfen, die Planung und Realisation von Wohnbauten, Industrie- und Verwaltungsgebäuden sowie Sanierungen jeglicher Art.

Als innovatives und mitarbeiterförderndes Architekturbüro wurde schon vor einigen Jahren auf 3D-Planung umgestellt. Der Fortschritt, die Entwicklung und die Potentiale der BIM-Methodik und der Digitalisierung wurden zwar erkannt, aber noch nicht konsequent im Unternehmen ein- und umgesetzt. Die Anforderung, die BIM-Methodik in einem bestehenden Architekturprojekt anzuwenden, erkannte das Unternehmen als idealen Zeitpunkt, BIM im Unternehmen einzuführen.

terra® digital führte das Unternehmen in die BIM-Methodik ein, erstellte eine interne BIM-Fachstrategie mit neu konstituierter BIM-Organisation und begleitete das Architekturbüro bei einem ersten BIM-Pilotprojekt.

BIM ist in der Stadt Bern ein hochaktuelles Thema – im Hochbau wie auch im Tiefbau

Dies zeigt nicht zuletzt der politische Vorstoss ‘Von der Digitalisierung im Bauwesen profitieren – Mit BIM in die Zukunft’, der die Stadtverwaltung auffordert, einen mittel- bis langfristigen Zeitplan für die Einführung von BIM zu erstellen. Die terra digital ag moderiert für das Tiefbauamt der Stadt Bern die BIM-Werkstatt. In 9 Arbeitspaketen werden die Möglichkeiten und Auswirkungen von BIM für die zukünftigen Projekte des Tiefbauamts erarbeitet.

BIG-BIM-Implementierung im laufenden Projekt mit einem Planungsteam ohne BIM-Erfahrung

Eine deutliche Verbesserung der Zusammenarbeit, Planungsprobleme frühzeitig zu erkennen und zu beseitigen, die Vereinfachung des Änderungsmanagements und die modellbasierte Ausführung sind die Ziele bei „DUO“ einer Überbauung mit 32 Wohnungen, Gewerberäumen und Tiefgarage in Arbon.

Die Aufgabenstellung: BIG-BIM-Implementierung im laufenden Projekt mit einem Planungsteam ohne BIM-Erfahrung unter Einhaltung eines vorgegebenen Baubeginns von 5 Monaten. terra® digital unterstützte das Planungsteam in BIM-Management, BIM-Koordination, Kollisionskontrolle, Modellierung, Ausschreibungsunterstützung, Ausführungsberatung, BIM-Plattform-Administration.

Digitalisierung von Eigentümern im Infrastrukturbereich

Bei der Digitalisierung in der Bauwirtschaft steht das mehr oder weniger gezielte Sammeln von Erfahrungen in Pilotprojekten im Fokus. Meist mit dem unbestimmten Ziel, Effizienzsteigerungen in bewährten Abläufen zu erreichen. Dabei stehen die Planungsprozesse im Vordergrund. Wird das der Digitalisierung gerecht? Die Abteilung Tiefbau des Kantons Aargau (ATB) hat dies klar mit Nein beantwortet. Die wirklichen Mehrwerte der Digitalisierung liegen beispielsweise in der Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber, Planern und Ausführenden und in den Möglichkeiten, digitale Informationen aus 3D-BIM-Modellen für die Ausführung auf der Baustelle zu verwenden.

Die ATB hat terra® digital beauftragt, die Einführung von BIM als Methodik in der gesamten Abteilung Tiefbau mit einer gesamtheitlichen Betrachtungsweise zu unterstützen und zu begleiten. BIM wird dabei als Methodik angewandt, um die Digitalisierung von der Planung über das Bauen bis zum Betrieb und der Bewirtschaftung zu unterstützen. Das Ziel ist, die Potentiale, welche die Digitalisierung und BIM bringen, voll auszuschöpfen. Kurzfristige Effizienzgewinne stehen dabei weniger im Zentrum als das schrittweise Erarbeiten von Kompetenzen, der Aufbau der notwendigen Infrastruktur und deren Einbindung in die bestehende Systemumgebung für eine langfristige und nachhaltige Effizienz- und Qualitätssteigerung. Der ganze Prozess wird durch ein gezieltes Change-Management unterstützt.